Forderungseinzug – Schuldner zahlt einfach nicht!

Sie haben einen Vertrag geschlossen und Ihre vertragliche Leistung erbracht, aber die Vergütung fließt nicht. Ihr Vertragspartner wurde angemahnt, und er zeigt keine Reaktion.

Sie entscheiden sich nun, einen Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin aufzusuchen, damit er oder sie Ihnen hilft.

Jetzt wird jeder Rechtsanwalt zunächst überprüfen, ob bereits nach Ihrem eigenen Vortrag rechtliche Gründe ersichtlich sind, die Ihren Vertragspartner berechtigen, nicht zahlen zu müssen. Das ist ein wichtiger Schritt.

Ist nämlich Ihre Forderung hoch, so sind auch die von Ihnen zu zahlenden Gebühren hoch. Sie gehen mit der Beauftragung des Rechtsanwalts ein weiteres finanzielles Risiko ein. Das sollten Sie auf keinen Fall tun, wenn Ihr Rechtsanwalt diesbezüglich erhebliche Bedenken äußert.

 

Jedes Gerichtsverfahren ist risikobehaftet. Sie müssen nicht auch noch die offensichtlichen Risiken eingehen.

 

____________________________________________

 

Vertragliche Ansprüche: Typische Verträge des Bürgerlichen Gesetzbuches

Um Ihre Erfolgschancen vorab einschätzen zu können, ist es wichtig, um welchen Vertrag es sich handelt.

Jeder von uns kennt den Kaufvertrag oder den Werkvertrag. Aber es gibt unzählige Verträge. Neben den im Bürgerlichen Gesetzbuch kodifizierten Verträgen gibt es unzählige weitere Verträge. Aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch kennt man beispielsweise:

  • Darlehensverträge,
  • Bürgschaftsverträge,
  • Mietverträge,
  • Kaufverträge über Grundstücke,
  • Dienstverträge,
  • Gesellschaftsverträge (BGB-Gesellschaft).

 

Legen Sie einen schriftlichen oder zumindest in Textform geschlossenen Vertrag vor. Das erleichtert die Überprüfung.

 

____________________________________________

 

Forderungseinzug bei gesetzlichen Ansprüchen

Viele Forderungen beruhen auf Gesetz. Beispielsweise wenn Sie vorsätzlich geschädigt werden, steht Ihnen ein Schadensersatzanspruch zu.

Wenn ein Kollege zu Ihnen nach Hause kommt und aus reiner Bosheit Ihre Vase zerstört, muss er Schadensersatz leisten. Wenn er sie an sich nimmt und ohne Ihr Wissen, diese Vase zu einem Preis verkauft, der zehnfach so hoch ist wie der Verkehrswert, dann muss er Ihnen alles herausgeben, was er hierfür erhalten hat.

Die Ansprüche, die Sie geltend machen, ergeben sich aus Gesetz und zwar unmittelbar aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch.

 

Sie müssen Ihrem Rechtsanwalt den gesamten Sachverhalt darstellen und alle Beweise sichern.

 

____________________________________________

 

Vertragliche Ansprüche: Verträge außerhalb des Bürgerlichen Gesetzes

Schließlich gibt es eine Vielzahl von Verträgen, die sich aus anderen Gesetzen ergeben. Aus ihnen können auch vertragliche Ansprüche resultieren.

  • GmbH-Gesellschaftsvertrag,
  • Frachtvertrag,
  • Lizenzvertrag über die Auswertung von Urheberrechten.

Es gibt aber auch Verträge, die überhaupt keine Regelung finden. Dann kann es sich um einen sogenannten atypischen Vertrag handeln. Juristen schauen, welchem Rechtstyp der Vertrag hier am nächsten kommt.

In diesen Fällen ist die Vereinbarung ansich, die Rechtsgrundlage. Der verschriftlichte Inhalt ist dann von besonderer Bedeutung.

Für die Ermittlung der Erfolgsaussichten benötigen Sie einen Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin.

 

Wir helfen Ihnen bei der Auslegung und Neugestaltung Ihres Vertragsverhältnisses. Wir untersuchen Ihre Aussichten auf Erfolg und begleiten Sie im vorgerichtlichen und gerichtlichen Verfahren, wenn Sie Ihre vertraglichen Ansprüche geltend machen und durchsetzen möchten. 

Kanzlei Swist – Rechtsanwaltskanzlei in Düsseldorf
Ihr Recht in unseren treuen Händen

 

Werkvergütung

Call Now Button